… eine der erfreulichsten, spannendsten, wirksamsten und nachhaltigsten Methoden der Personalentwicklung und der Potenzialentfaltung! Was assoziieren wir mit Coaching? – Klarheit schaffen, Ziele schärfen, Ressourcen sehen, Talente nutzen, Hindernisse identifizieren, Blockaden lösen, neue und erfolgsfördernde Gewohnheiten entwickeln, Wege finden, konkrete Schritte gehen, Ziel erreichen…

Das Markante an Coaching:

  • Es ist Begleitung zur Zielerreichung (und oft erstmal zur Ziele-Findung)
  • Freisetzen der eigenen Möglichkeiten und Nutzen der eigenen Potenziale – die Lösung findet der Coachee
  • Aufbau von unterstützenden Strukturen und positiven Gewohnheiten (dadurch Nachhaltigkeit)
  • Mit einfachsten und sehr wirksamen Werkzeugen: generative Fragen; Zuhören auf allen Ebenen; Feedback auf allen Ebenen (Ressourcen-Blick, Spiegeln und Reflektieren, Naming & Framing, etc.)  

 

Für wen, für welche Situationen?

Für einzelne und Teams

  • In Veränderungs-Situationen (neues Team; neuer Job; Kultur-Wandel; usw.)
  • In neuen Aufgaben und Herausforderungen
  • In Lern-Prozessen (aus Fehlern lernen; aus Hochleistung lernen; aus Erfahrungen lernen)
  • In der Notwendigkeit, chronische persönliche Leistungshindernisse abzubauen

 

„Transformatives Coaching“ ist eine vertieftere Form von Coaching:

Hier geht es um Entfaltung, Erfüllung, next-Level in einem bestimmten Lebensbereich, zum Beispiel

  • Karriere, Erfolg, Beruf
  • Lebenssinn, Berufung
  • Talente, Kreativität
  • Beziehungen
  • Körper, Gesundheit, Selbstfürsorge

Der Hebel ist die Veränderung von chronischen Mustern, limitierenden Denkgewohnheiten, Handlungsweisen und tief sitzenden Überzeugungen (Selbstbild und Weltbild), die uns im Weg stehen, unser Potenzial voll auszuschöpfen.  

Situationen für Transformatives Coaching

Lebensveränderungen von außen sind eingetreten (z.B: Pensionierung steht bevor; oder private Trennung; oder eine Karrierechance, vor der ich davonlaufen möchte) – oder der Wunsch, die Sehnsucht, nach einer Veränderung wird laut und lauter. Zum Beispiel in Form von:

  • Unklarheit, Unruhe, Unzufriedenheit, Ungeduld – „Es“ passt nicht mehr, aber…
  • … ich weiß ja gar nicht genau, was ich wirklich will
  • oder ich weiß es – und trau mich nicht, es ernst zu nehmen und anzupacken
  • Ich erkenne Muster (Erfolgshindernisse) in meinem Leben und spüre, dass ich selbst diese Hindernisse erzeuge
  • Ich habe einiges an Veränderungen versucht, möchte aber jetzt den gründlicheren Hebel ansetzen

Wir finden mit Ihnen heraus, ob Coaching passt. Wenn sich herausstellt, dass derzeit Mentoring, Beratung, oder auch Psycho-Therapie Ihnen besser weiterhelfen, können wir gerne Empfehlungen aus unserem Partner-Netzwerk geben.

Wir finden im Erstgespräch auch gemeinsam mit Ihnen heraus, welche Form von Coaching passt, und helfen bei der Ziele-Klärung.

Mehr zum Thema Coaching?
Zum Beispiel, was es mit Würde und Freiheit zu tun hat? Lesen Sie einen Artikel von Elisabeth Starzer dazu. Dieser wurde zuerst in der französischsprachigen „Libérance“ veröffentlicht. Lesen Sie den deutschen  Text als PDF Dokument Humanismus und Coaching 

Auch bei unseren Literaturtipps werden Sie immer wieder etwas über Coaching finden…