Seminar – Themen-Workshop  – Training: Was ist das Markante an unseren Methoden hier?

 

Erfahrungslernen –  Erlebnislernen

Aha!-Erlebnisse sind die Wurzel der Veränderung. Wir schaffen den Rahmen dafür: sinnlich erleben, praktisch erfahren, aktiv sein, tun, den Spielraum nutzen, sich bewegen, und innerlich bewegt werden!

 

Sicherheit – Schutz

Die Seminargruppe ist ein „Lernendes Team“. Ein „Sicherer Raum“ für die Momente der Veränderung, in denen jeder erstmal unsicher ist. Jeder unterstützt jeden bei seinen Erfahrungen und Fortschritten. Wertschätzung, Respekt, Offenheit, Fehler machen dürfen, Komfortzone erweitern – und der sogenannte „growth-mind“ – sind Elemente dieser Sicherheit

 

Abwechslung – kurzweilig!

„Die Zeit ist unglaublich schnell vergangen!“ – das hören wir am Ende des Tages, und das hören wir gern. Lachen und Spaß unterstützen Erkenntnis- und Lernprozesse. Eine gute „Energie-Kurve“ führt durch den Tag – und Abwechslung: von Intellekt und Gefühl; Plenum, Kleingruppe, Dialog und Einzelarbeit; Tun und Reflektieren; Sitzen, Stehen, Gehen; schwer und leicht; bekannt und neu; Bestätigung und Herausforderung…

 

Klare Intention und Ziel

Jede TeilnehmerIn startet das Seminar mit einer klaren Intention, SMARTE Ziele sind die Orientierung (individuelle und gemeinsame), jeder verfolgt sie selbstverantwortlich und von den KollegInnen unterstützt. Am Ende wird gefeiert – und  Umsetzungsziele über das Seminar hinaus gesetzt.

 

Verschiedene Formate und Trainingsvarianten

Beispiel: „Kundenorientiert Schreiben – E-Mail-Kultur“ (Seminar mit Workshop)

Dieses 1-Tages-„Training“ ist vormittags ein Seminar (Erfahrung, Input, Prinzipien, Übungen), nachmittags ein Workshop (Anwenden, eigene Mails für Standard-Situationen und Vorlagen produzieren)